Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
  • JFile: :copy: Die Datei kann nicht gefunden oder gelesen werden: $http://www.fw-kirchzarten.de/images/jfw/P1060463.JPG
  • JFile: :copy: Die Datei kann nicht gefunden oder gelesen werden: $http://www.fw-kirchzarten.de/images/jfw/P1060463.JPG
  • JFile: :copy: Die Datei kann nicht gefunden oder gelesen werden: $http://www.fw-kirchzarten.de/images/jfw/P1060463.JPG
  • JFile: :copy: Die Datei kann nicht gefunden oder gelesen werden: $http://www.fw-kirchzarten.de/images/jfw/P1060463.JPG

Jugendfeuerwehr bei Pokalwettkampf erfolgreich

 

Fast 700 Teilnehmer beim Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr

 

Der Nachwuchs der Feuerwehren im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald zeigt beim Zeltlager in Löffingen, was er drauf hat. Viele Gruppen erreichen das höchste Leistungsabzeichen für die Altersgruppe.

 

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD. Von den teils heftigen Regenschauern ließen sich knapp 700 Teilnehmer des Zeltlagers der Kreisjugendfeuerwehr im Löffinger Ortsteil Bachheim nicht die Laune verderben. Sie zogen ihre Leistungs- und Pokalwettbewerbe durch, gaben alles bei der Lagerolympiade und feierten ausgelassene Lagerfeuer-Partys. Der vorsorglich aufgestellte Evakuierungsplan, wonach die Teilnehmer bei Gewitter auf zwei Hallen verteilt worden wären, musste nicht umgesetzt werden.

 

Unter den 33 beteiligten Jugendfeuerwehren waren auch zwei Gruppen aus dem Kreis Tuttlingen. "Die sind extra angereist, da sie hier die Möglichkeit zur Ablegung der Leistungsspange hatten", sagt Marco Morath, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Kreisjugendfeuerwehr. 15 Gruppen stellten sich dem Wettbewerb um die Leistungsspange, die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehrkarriere. Nur eine Gruppe wird es im kommenden Jahr noch mal versuchen müssen.

90 Jugendspangen konnten Landrätin Dorothea Störr-Ritter anheften. Beim Pokalwettbewerb (unter 14 Jahren) sicherte sich die Gruppe aus Pfaffenweiler vor Kirchzarten/Buchenbach und Schallstadt den ersten Platz. Bei den über 14-jährigen Teilnehmern überzeugte Müllheim (Feldberg/Niederweier) vor Buchenbach/Kirchzarten und Müllheim (Stadt).

Elf Gruppen nahmen am Pokalwettbewerb teil, dessen Prüfungen etwas lockerer gehandhabt werden als bei der Leistungsspange. "Ihr macht was Sinnvolles, etwas was für andere und für Euch wichtig ist", spannte Landrätin Störr-Ritter den Bogen zum aktuellen Pokémon-Spiel, das zwar lustig sein mag. Doch wenn die Zeit damit verdummbeutelt werde, stell

sich doch die Frage, was man am Ende davon hat.

"Ihr lernt bei der Feuerwehr fürs Leben, Ihr bildet Teams mit anderen, Ihr tut was und seid aktiv und habe Spaß und Freude dabei", sagte sie. Den Erwachsenen könne nichts Besseres passieren, als dass sich Jugendliche für eine bessere Welt einsetzen. "Ihr seid wirklich toll", zollte sie auch den Betreuern und Organisatoren des Zeltlagers Respekt für die ehrenamtliche Arbeit und den Willen, etwas gemeinsam zu machen.

Alle zwei Jahre wird ein Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Breisgau-Hochschwarzwald ausgerichtet. Die Löffinger Feuerwehr hat sich dieses Mal bereit erklärt, die Ausrichtung des Großereignisses zu übernehmen. "Die Infrastruktur hier in Bachheim ist geradezu ideal", sagt Kreisjugendfeuerwehrleiter Alfred Eckmann. Der riesige Platz hat eine gute Zufahrtsmöglichkeit und auch die Mitbenutzung der Dreischluchtenhalle sei ein großer Vorteil. Zehn Ausschussmitglieder hatten darin ihre Feldbetten aufgeschlagen und auch dort das Organisationsbüro eingerichtet.

Die Mitbenutzung der Hallenküche erleichterte die Arbeit der Verpflegungsgruppe des DRK-Kreisverbands. Sie war mit acht Leuten vor Ort und vollbrachte wahre Meisterleistungen. Neben einem Frühstücksbuffet zauberten die Hobbyköche zwei warme Mahlzeiten am Tag. Und das für 690 Teilnehmer. Die Verpflegung ist nach Aussage von DRK-Kreisbereitschaftsleiter Dieter Brodmann, der das Küchenteam unterstützte, eine immer größere Herausforderung: "Wir haben immer mehr Vegetarier, aber auch Allergiker." Daher könne die Verpflegungsgruppe bei solchen Veranstaltungen auch immer wertvolle Erfahrungen auch hinsichtlich der Abläufe oder der Verbrauchsberechnung sammeln.

"Dies ist für uns eine Übung für den Ernstfall", sagt er. Vier- bis fünfmal pro Jahr ist der Verpflegungszug im Einsatz, beispielsweise beim Marathon in Freiburg oder München aber auch beim G7-Gipfel im vergangenen Jahr in Garmisch-Partenkirchen.

Nach den anstrengenden Wettbewerben ist der Hunger und Andrang auf Putenschnitzel, Spätzle, Reis, Gemüse und Soße groß. "Ihr müsst Euch von rechts anstellen", die Aufforderung an den drei Ausgabestellen klappt nicht immer und dennoch glaubt man es kaum: nach 35 Minuten sind alle 690 Teilnehmer, darunter 84 Mädchen, einmal durch.

 

Badische Zeitung, 26.07.2016

Weiterer bericht:
Zeltlager der Jugendfeuerwehren im Lamdkreis

          

Einsätze

23.09.2017 um 20:17 Uhr Vegetationsbrand klein
weiterlesen
19.09.2017 um 18:52 Uhr Person in Zwangslage klein
weiterlesen
15.09.2017 um 23:23 Uhr Unterstützung Rettungsdienst klein
weiterlesen

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Amtliche WARNUNG vor NEBEL
So, 24.Sep. 05:14 bis So, 24.Sep. 09:00
Es tritt gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auf.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 24/09/2017 - 08:38 Uhr