Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
  • JFile: :copy: Die Datei kann nicht gefunden oder gelesen werden: $http://www.fw-kirchzarten.de/images/150jahre/150jahre.jpg

Unterstützung bei den Extras der Feuerwehr

Kirchzartener Förderverein informiert über vorbeugenden Brandschutz / Weitere Mitglieder werden gesucht.
 

KIRCHZARTEN. Thomas Bank, seit einem Jahr Vorsitzender des Kirchzartener Feuerwehr-Fördervereins, schaffte am Mittwochabend einen neuen Jahresversammlungsrekord. In genau 45 Minuten legte er präzise Rechenschaft über Aktivitäten und Finanzen ab, ließ den Vorstand entlasten, den Kommandanten Karlheinz Strecker aktuell berichten und hielt ein flammendes Plädoyer zur Werbung weiterer Vereinsmitglieder.

Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, die "Extras" der Feuerwehr wie Jugendfeuerwehr, Spielmannszug, Ehrenabteilung und Antoniushäusle zu unterstützen.

Seiner Begrüßung der Mitglieder, darunter Ehrenmitglied Erwin Schill sowie Bürgermeister Andreas Hall und einige Gemeinderäte, folgte der Tätigkeitsbericht. "Wir trafen uns viermal im Vorstand", berichtete Thomas Bank, "und behandelten aktuelle Fragen." Er erinnerte an den Wassermangel im trockenen Sommer, als beim feuerwehreigenen Antoniushäusle oberhalb vom Zastlertal die Quelle versiegte: "Doch wir wären nicht die Feuerwehr, wenn wir das Problem mit einem Tausendliter-Tank nicht in den Griff bekommen hätten." Das Hüttenfest habe trotz des miserablen Wetters viele Gäste angelockt. Der Vereins-Flyer sei auf den neusten Stand gebracht worden, und beim Freitagabend-Spektakel in der Fußgängerzone habe der Förderverein den Spielmannszug bei der Bewirtung unterstützt.

Auf großes Interesse sei die Infoveranstaltung zum vorbeugenden Brandschutz gestoßen: "Da gibt es großes Nachfrageinteresse." Und auch die Spendenaktion im Innerort zur Restaurierung des alten Borgward-Feuerwehrautos könne als erfolgreich bezeichnet werden. Beim aktuellen Stand von 185 Mitgliedern sei weiterhin intensive Werbung von Neuen notwendig, um die Unterstützung bei zusätzlichen Feuerwehr-Aktivitäten aufrechtzuerhalten.

Günter Ziegler legte den Kassenbericht mit Ein- und Ausgaben von knapp 13 000 Euro vor. Zu den aktuellen Ausgaben ergänzte er, dass der Spielmannszug seit 2003 mit 10 633 Euro und das Antoniushäusle seit 2007 mit 17 379 Euro unterstützt worden seien. Die Kassenprüfer Klaus Ehret und Markus Braun bescheinigten dem Rechner, dass er gute Arbeit leiste. Dem Antrag auf Vorstandsentlastung durch Bürgermeister Andreas Hall stand somit nichts im Wege. Ergebnis: Einstimmigkeit. Wichtig war ihm, einen herzlichen Dank für die Arbeit des Fördervereins auszusprechen. Schließlich kümmere der sich um Kosten, die von der Gemeinde nicht übernommen werden könnten. Die personellen Änderungen im Vorstand wegen des Rückzugs von Frank Nieberle, der jetzt stellvertretender Kommandant wurde, vom Posten des Schriftführers und die Ernennung von Stefan Leibing zum Nachfolger erfolgten einstimmig. Nieberle bleibt als Beisitzer im Vorstand.

Kommandant Karlheinz Strecker gab abschließend einen kurzen Überblick über die aktuelle Arbeit der Feuerwehr. Aktiv sind derzeit 118 Feuerwehrleute. Die Jugendfeuerwehr bildet 53 Kinder und Jugendliche aus. Gleichviel Männer gehören zur Ehrenabteilung der Ehemaligen. Bis jetzt habe es im laufenden Jahr 104 Einsätze gegeben. Der Ausbildung der Kameraden maß er einen hohen Stellenwert bei.

Bevor Thomas Bank mit einem intensiven Aufruf zur Werbung neuer Mitglieder die zügige Sitzung beendete, überraschte Feuerwehrmann Martin Roth aus Zarten mit einer großzügigen Spende. Er überreichte dem Vorsitzenden 500 Euro von seinem Onkel Josef Dietlicher, der damit aus Anlass seines 81. Geburtstags die Arbeit des Feuerwehr-Fördervereins unterstützen möchte.
 

Info: Für 35 Euro im Jahr können Privatpersonen Mitglied im Feuerwehr-Förderverein werden, Firmen zahlen 65 Euro. Anmeldung und Infos bei Thomas Bank, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder  07661/4878.

 

          

Einsätze

23.09.2017 um 20:17 Uhr Vegetationsbrand klein
weiterlesen
19.09.2017 um 18:52 Uhr Person in Zwangslage klein
weiterlesen
15.09.2017 um 23:23 Uhr Unterstützung Rettungsdienst klein
weiterlesen

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Amtliche WARNUNG vor NEBEL
So, 24.Sep. 05:14 bis So, 24.Sep. 09:00
Es tritt gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auf.
1 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 24/09/2017 - 08:48 Uhr