Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING
  • JFile: :copy: Die Datei kann nicht gefunden oder gelesen werden: $http://www.fw-kirchzarten.de/images/150jahre/150jahre.jpg

Altersmannschaft

altersabteilung[1].gif

Irgendwann kommt auch für den eifrigsten Feuerwehrangehörigen der Tag an dem er seinen aktiven Dienst beenden muss. Das Feuerwehrgesetz von Baden-Württemberg schreibt in § 13 Absatz 1 eine maximal mögliche Altersgrenze bei 65 Jahren vor, in einigen Satzungen von Gemeindefeuerwehren wird diese Altersgrenze für den aktiven Dienst auch schon vereinzelt bei 60 Jahren..

 

Ehrenmitglieder zeichnen sich durch ihr Engagement für die Feuerwehr aus und so wird durch die Aufnahme in die Alters- und Ehrenabteilung Dank und Anerkennung für die gezeigte Leistung gebracht. Die Aufnahme wird im Ortskommando entschieden und auf der Jahreshauptversammlung durchgeführt.
 
Die Mitglieder der Ehrenabteilung nehmen aktiv am Feuerwehrleben teil, ist es auch nicht mehr der aktive Einsatzdienst, so gibt es doch zahlreiche Möglichkeiten zum Mitwirken. Mehrmals im Jahr finden so Aktivitäten für die Kameradschaftspflege statt. Dieses sind beispielsweise Tagesausflüge, der Kameradschaftsabend oder die Jahreshauptversammlung. Aber auch auf Dienstabenden sind die nicht mehr aktiven Kameraden gern gesehene Gäste. Die Hinterbliebenen der verstorbenen Kameraden sind ebenfalls zu den Veranstaltungen eingeladen, um somit weiterhin ein Teil der Feuerwehr zu sein.
 

          

Einsätze

20.12.2017 um 20:17 Uhr Brandmeldealarm Sonderobjekte
weiterlesen
18.12.2017 um 08:01 Uhr Brand 3
weiterlesen
17.12.2017 um 11:52 Uhr Brand 2
weiterlesen

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Amtliche WARNUNG vor SCHNEEFALL
Sa, 20.Jan. 12:00 bis So, 21.Jan. 00:00
Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 600 m Schneefall mit Mengen zwischen 5 cm und 15 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 20 cm erreicht. Die Schneefallgrenze steigt auf 800 Meter. Verbreitet wird es glatt.
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Sa, 20.Jan. 12:00 bis So, 21.Jan. 08:00
Es treten oberhalb 1000 m Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 80km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen um 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
Sa, 20.Jan. 18:25 bis So, 21.Jan. 10:00
Es muss oberhalb 200 m mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Sa, 20.Jan. 19:00 bis So, 21.Jan. 02:00
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor FROST
Sa, 20.Jan. 20:00 bis So, 21.Jan. 10:00
Es tritt oberhalb 400 m leichter Frost um -1 °C auf.
Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL
So, 21.Jan. 00:00 bis So, 21.Jan. 10:00
Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 400 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 5 cm auf. Verbreitet wird es glatt.
6 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20/01/2018 - 23:36 Uhr