Fehler
  • JLIB_APPLICATION_ERROR_COMPONENT_NOT_LOADING

Haus in Buchenbach brennt fast völlig aus

Ein Mehrfamilienhaus in Buchenbach ist beinahe vollständig ausgebrannt. Eine 55 Jahre alte Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen...

Die Feuerfüchse sind gegründet!

Einiges los war am vergangenen Freitag im Gerätehaus der Feuerwehr Kirchzarten.

Das lag diesmal aber nicht an einem Großeinsatz, sondern an der Gründung der Kindergruppe der Jugendfeuerwehr Kirchzarten – den „Feuerfüchsen“.

Weiterlesen...

Fragen und Antworten zur Rauchwarnmelderpflicht

Der Landtag von Baden-Württemberg hat am 16. Juli 2013 eine Rauchwarnmelderpflicht beschlossen. Die Warngeräte müssen ab sofort in Neubauten und bis Ende 2014 in bestehenden Gebäuden installiert werden. Jährlich sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Bränden, die Mehrzahl von ihnen in Privathaushalten.

Weiterlesen...

Rauchmelder retten Leben – Brandschutz und Brandprävention

Die meisten Brandopfer (70 Prozent) verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden.
Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95 Prozent der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt.

Weiterlesen...

Blick hinter die Kulissen der Kirchzartener Feuerwehr

 

Kinder waren begeistert von der Führung durch den Fuhrpark der Feuerwehr Kirchzarten. Foto: Jacqueline Grundig

Rund 40 Kinder informierten sich einen ganzen Nachmittag lang über Arbeit

der Wehrmänner / "Feuerfüchse" vor der Gründung.

Weiterlesen...

Die Rettungsgassen Retten Leben

 

Die Rettungsgasse ist für Hilfsorganisationen auf dem Weg zur Einsatzstelle durch einen Stau eine große Unterstützung, um schnellstmöglich zu dieser zu gelangen. Jeder Autofahrer ist verpflichtet die Rettungsgasse zu bilden, um so Einsatzfahrzeuge die frei Fahrt zu gewähren. 

Weiterlesen...

Überlandhilfe nach Reutlingen

 

Am Sonntag den 28.07.13 wurde die Region Reutlingen/Tübingen von einem schweren Hagelunwetter heimgesucht.

Kurz danach unterstützen zahlreiche Feuerwehren aus ganz Baden-Württemberg die Reutlinger Feuerwehr im Rahmen der Überlandhilfe mit Mannschaft und Gerätschaften. Auch Feuerwehren vom Landkeis Breisgau Hochschwarzwald war im Einsatz.

Weiterlesen...

          

Einsätze

20.12.2017 um 20:17 Uhr Brandmeldealarm Sonderobjekte
weiterlesen
18.12.2017 um 08:01 Uhr Brand 3
weiterlesen
17.12.2017 um 11:52 Uhr Brand 2
weiterlesen

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Amtliche WARNUNG vor SCHNEEFALL
Sa, 20.Jan. 12:00 bis So, 21.Jan. 00:00
Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 600 m Schneefall mit Mengen zwischen 5 cm und 15 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 20 cm erreicht. Die Schneefallgrenze steigt auf 800 Meter. Verbreitet wird es glatt.
Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN
Sa, 20.Jan. 12:00 bis So, 21.Jan. 08:00
Es treten oberhalb 1000 m Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 80km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen um 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE
Sa, 20.Jan. 18:25 bis So, 21.Jan. 10:00
Es muss oberhalb 200 m mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Sa, 20.Jan. 19:00 bis So, 21.Jan. 02:00
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.
Amtliche WARNUNG vor FROST
Sa, 20.Jan. 20:00 bis So, 21.Jan. 10:00
Es tritt oberhalb 400 m leichter Frost um -1 °C auf.
Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL
So, 21.Jan. 00:00 bis So, 21.Jan. 10:00
Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 400 m leichter Schneefall mit Mengen zwischen 1 cm und 5 cm auf. Verbreitet wird es glatt.
6 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20/01/2018 - 23:28 Uhr