Gründungsdatum 1. Mai 1947. Die FFW Zarten entstand unter französischer Besatzung mit einem geordneten Löschwesen, das die Großherzögliche Löschordnung des Jahres 1861 ersetzte. Unter Bürgermeister Adolf Pfändler fanden sich neun mutige junge Männer zusammen, die den Altbärenwirt Wilhelm Steinhart zu ihrem ersten Kommandanten bestimmten. Mit pferdegezogener Spritze fuhr man damals zu den Einsätzen und als erstes Spritzenhaus diente das Untergeschoß des Rathauses, direkt neben der Ortsarrestzelle. Der Erweiterung der Ausrüstung folgte ein Gerätehausneubau neben dem örtlichen Milchhäusle, der das heutige Fahrzeug, und einen kleinen Schulungsraum beinhaltet.
 

Als Kommandanten führten die FFW Zarten Hermann Pfister, Franz Steinhart, Alfons Schweizer, Andreas Roth, Bernhard Rombach und Thomas Steinhart der jetzige Kommandant .

Schlagkräftig erweisen sich die Zartener Wehrmänner nicht nur im Einsatzfall. Ihrem Humor und ihrem Traditionsbewußtsein verdankt das örtliche Vereinsleben so manchen Glanzpunkt. Und sportlich können sie sich ebenfalls zwischen der Bandbreite Fußballfeld und Schießstand sehen lassen.

Kleine Wehr - große Leistung, auch in der Völkerverständigung. Mit der Partnerschaft zur sächsischen FFW Ellefeld schrieb die FFW Zarten ein Stück Deutsche Nachkriegsgeschichte mit, die eindrucksvoll eine Ausstellung anläßlich des 50jährigen Wehr-Jubiläums dokumentierte.

          

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z

Unwetterwarnungen

Wetterwarnung für Kreis Breisgau-Hochschwarzwald und Stadt Freiburg :
Amtliche WARNUNG vor HITZE
Montag, 24.Jun. 11:00 bis Dienstag, 25.Jun. 19:00
Level: 10 Type: 8
Am Montag wird bis zu einer Höhe von 600m eine starke Wärmebelastung erwartet. Am Dienstag wird bis in Höhen von 600m eine extreme Wärmebelastung erwartet, über 600m besteht eine starke Wärmebelastung.
Amtliche WARNUNG vor ERHÖHTER UV-INTENSITÄT
Montag, 24.Jun. 11:00 bis Dienstag, 25.Jun. 17:00
Level: 20 Type: 9
Die UV-Strahlung erreicht ungewohnt hohe Werte. Schutzmaßnahmen sind unbedingt erforderlich. Zwischen 11 und 15 Uhr sollten Sie längere Aufenthalte im Freien vermeiden. Auch im Schatten gehören ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen, Sonnencreme (SPF 15+), Sonnenbrille und ein breitkrempiger Hut zum sonnengerechten Verhalten. Ergänzend zu diesen international einheitlichen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation finden Sie weitere UV-Schutztipps unter https://www.dwd.de/uvschutz
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 24.06.2019 - 19:07 Uhr