Kennzeichnung von Führungskräften im Einsatz

Einsatzstellen der Feuerwehr sind oft unübersichtlich. Aufgrund der einheitlichen Uniformen sind Führungskräfte nur schwer zu erkennen. Die bisher gebräuchlichen Helmkennzeichnungen sind eher Kennzeichnungen des Ausbildungsgrades als Kennzeichnungen der tatsächlichen Funktion im Einsatz. Im Feuerwehreinsatz findet man in der Mannschaft immer auch als Gruppen- oder Zugführer gekennzeichnete Feuerwehrangehörige. Dies kann zu Verwirrungen führen. Zur Lösung dieser Problematik, hat das Innenministerium Baden-Württemberg eine "Empfehlung des Innenministeriums zur variablen Kennzeichnung von Führungskräften (24.06.1998)" veröffentlicht.
 

 

FunktionWesten
   
Einsatzleiter weste 01
Einsatzabschnittsleiter weste 02
Zugführer weste 03
Gruppenfüher weste 04
Fachberater

Pressesprecher

Öffentlichkeitsarbeit

weste 05

Notfallseelsorger

weste 06

Bei den deutschen Feuerwehren finden Helmkennzeichnungen in erster Linie Verwendung, um Qualifikationen eines Feuerwehrangehörigen im Einsatz schnell erkennbar zu machen. Eine Ausnahme bildet Bayern (siehe unten). Die tatsächlich Funktionskennzeichnung, also die Tatsache, ob ein qualifiziertes Feuerwehrmitglied diese Funktion auch gerade ausübt, wird mit Kennzeichnungswesten angezeigt.

FunktionHelm
   
Gruppenführer Helmkennzeichnung 1Streifen rot.svg
Zugführer Helmkennzeichnung 2Streifen rot.svg
Kommandant Helmkennzeichnung 1Ring rot.svg
Kreisbrandmeister Helmkennzeichnung 2Ringe rot.svg
Atemschutzgeräteträger  Helmkennzeichnung AGT

 

 

 

          

Notrufnummern

Feuerwehr 112
Rettungsdienst 112
Polizei 110
Giftnotruf 0761-19240

weitere Notdienste...z